Forderungsspiele im Sommer 2020

Jetzt wird es ernst: Wer ist der beste Spieler im Verein? Oder ist es eine Spielerin?

Um das herauszufinden, sind alle Spielerinnen und Spieler der TG Rot-Weiß Hattingen eingeladen, an den diesjährigen Forderungsspielen teilzunehmen.

Und so funktioniert’s

Die Forderungsspiele werden nach dem erweiterten Tannenbaumsystem ausgetragen. Gefordert
werden darf jeder Spieler in derselben Reihe links vom Forderer und jeder Spieler in der Reihe
darüber, aber nur rechts vom Forderer.

Beispiel

Die Nummer 12 kann die Nummer 8, 9, 10 und 11 fordern, nicht aber Nummer 7. Gewinnt der Forderer, nimmt er den Platz des Geforderten ein; alle anderen rutschen einen Platz nach hinten: 12 → 8, 8 → 9, 9 → 10, 10 → 11, 11 → 12.

An- und Abmeldung von Spielern

Möchte ein Spieler in die Rangliste aufgenommen oder herausgenommen werden, so hat er dies an den Sportwart zu melden. Die Anmeldungen für die Forderungsspiele im Sommer 2020 erfolgen über eine Liste (s. Mappe), in der die Kontaktdaten der Spieler hinterlegt werden (jeder Spieler sollte eine Telefonnummer und Email-Adresse angeben). Bei Aufnahme händigt der Sportwart das Namensschild für die Magnettafel aus; die Setzung erfolgt in diesem Jahr nach den aktuellen Leistungsklassen. Bei Abmeldung sammelt der Sportwart das Namensschild ein, streicht den Spieler aus der Spielerliste und aktualisiert die Rangliste. Die Forderungsspiele können ab dem 08. Juli 2020 und bis zum Platzabbau ausgetragen werden. Sollten sich Spieler nach dem 08. Juli 2020 für eine Teilnahme an den Forderungsspielen entscheiden, so werden diese ans Ende der Rangliste gesetzt.

Ablauf einer Forderung

Der Forderer nimmt mithilfe der Daten aus der Spielerliste Kontakt mit dem Geforderten auf und einigt sich mit ihm auf einen Termin für die Austragung des Spieles. Wurde ein Termin festgelegt, so können beide Spieler bis zu diesem Datum nicht von anderen Teilnehmern gefordert werden, noch selbst eine weitere Forderung anmelden.
Das Ergebnis wird in die Forderungsliste eingetragen; eine eventuelle Aktualisierung der Rangliste wird vom Forderer unmittelbar nach dem Spiel vorgenommen. Wer den angesetzten Termin nicht wahrnimmt, hat das Spiel verloren.
Sollte nach mehrfacher Anfrage des Forderers kein Termin zustande kommen, so ist der Sportwart unverzüglich zu informieren. Dieser entscheidet dann über den weiteren Verlauf.

Sonstige Regeln

Es gelten die Tennisregeln der ITF und die Turnierordnung des DTB sowie die Wettspielordnung des WTV. Der Gewinn von zwei Sätzen entscheidet, beim Stand von 6:6 kommt es zum SpielTiebreak (bis 7). Ein eventueller dritter Satz wird als »Match-Tiebreak« (bis 10) gespielt. Im beidseitigen Einverständnis kann anstelle eines »Match-Tiebreaks« der dritte Satz ausgespielt werden.

Jeder in einer Rangliste geführte Spieler (außer der jeweiligen Nummer 1) muss mindestens ein Ranglistenspiel, ob als Fordernder oder als Geforderter, innerhalb einer Saison austragen. Hat ein Spieler in einer Saison kein Ranglistenspiel durchgeführt, so wird er im nächsten Jahr an den letzten Platz der Rangliste platziert. Gilt dies für mehrere Spieler, so werden sie in der früheren Reihenfolge am Ende der Rangliste eingeordnet.

Jeder Spieler kann Zeiträume wie Krankheit, Urlaub, Schwangerschaft, Verletzungen o.ä. in die Forderungsliste eintragen. In dieser Zeit kann der Spieler nicht gefordert werden.

Dem Sportwart obliegt es, Ausnahmen zu den Regelungen im Einzelfall zuzulassen sowie die Regeln der Forderungsspiele zu ändern.